4.4.1 Flash

Flash - gekommen, um zu bleiben

IMG_1746

Am 22.03.2007 wurde Flash geboren und fand uns ein paar Wochen später. So süß und wundervoll er auch war – am Anfang hatte er es nicht leicht. Jana war nur kurz vorher gegangen und mein Herz noch nicht wirklich frei. Es kam der Tag der Hundemesse. Der Tag an dem ich dieses eine Buch über mentale Gespräche mit Hunden entdeckte und kaufte, bevor mich dabei jemand sehen konnte. Der Tag an dem ich bei meiner Rückkehr eine zerkaute Girokarte und einen zerlutschten Fahrzeugschein vorfand. Der Tag der so vieles verändern sollte.

Es folgten Jahre der tiefen Freundschaft und Verbundenheit.  So viel haben wir zusammen gelacht. So, so viel. Anders war es mit ihm gar nicht möglich. Flash war einzigartig. Gerne stellte er die Dinge in Frage oder diskutierte sie aus – z.B. den Rückruf oder bei Fuß zu laufen. Flash war Pazifist. Durch und durch. Und das obwohl er bis zum Schluss ein ganzer Kerl geblieben ist. Zumindest rein organisch. Die „ganzen Kerle“ mochte er nämlich eher weniger. Aber überzeugt von seiner Schönheit war er und dass man ihn toll finden muss – ganz egal ob vier oder zwei Beine. Es gibt so viele wundervolle Erinnerungen, die mich immer noch zum Lachen bringen und mich den Kopf schütteln lassen.

Wenn er Menschen begegnete, war deren Reaktion und meine Antwort immer dieselbe: „Oh. Der ist aber noch jung?!“ Mhm… ja… im Kopf. Und immer hatte ich es vorausgesehen… wenn er so nicht mehr ist, ist er nicht mehr da.

Flash05
IMG-20130518-WA0000

Letzte Momente

Noch heute erinnere ich mich an unser letztes Wochenende. Wir waren nochmal schwimmen. Das erste Mal in diesem Jahr…

Flash hatte nach 8-jährigem Rumgeplantsche erst ein Jahr zuvor beschlossen, das Schwimmen für sich zu entdecken. Und er schwomm auf Anhieb wieder… mein Baby! Was war ich stolz.

Auch an diesem Wochenende brachte er die Menschen wieder zum Staunen, als sie erfuhren dass der „junge Hund“ 10 Jahre alt ist. Diesmal sollte es das letzte Mal sein.

Zwei Tage später nahm er Abschied. Und zwar genau so wie er gelebt hatte: schnell! Keine vier Stunden hat es gebraucht und wir hatten keine Ahnung. Noch vieles probiert und doch mussten wir ihn gehen lassen. Ihn aufgeben, im Stich lassen – so fühlte es sich damals an und so ganz ist es dieses Gefühl wohl noch immer nicht verschwunden.

Wie sagte er später so schön „Wie leicht hätte ich Euch die Entscheidung denn noch machen sollen?“ Noch heute muss ich unter ein paar Tränchen über diesen Satz lachen. Da war es wieder: ein kleines bisschen stur und immer offen für eine liebevolle Diskussion…

20170630_154233

Bildergalerie

Danke für Dich!

Flash hat mich immer wieder in mein Gefühl gebracht. Er hat mich unterstützt, mich selbst kennenzulernen und mich mehr zu zeigen. Er brachte mir bei zu vertrauen. Ihm, der Welt, mir. Mit seiner grenzenlosen Geduld und seiner verspielten Leichtigkeit. Immer der große Clown und ein noch größeres Sensibelchen. Ja… Tiere spiegeln.

Flash war und ist das Größte und Beste was mir in meinem Leben passiert ist! Er war es, der die wirkliche Wende in meinem Leben eingeläutet hat!

So stolz war er, Übungstier auf den Tierkommunikations-Seminaren sein zu dürfen. Er wurde zum Spezialisten für die, die sich anfangs noch nicht vertrauten. Wieviele Knoten er platzen ließ, lässt sich nicht mehr zählen.

Der große Helfer – nicht nur für mich. Er schaute mit den Augen der Liebe und der Freundlichkeit. Wer ihn kannte, hatte ihn in seinem Herzen. Er fehlt. Jeden Tag und immer wieder. Und doch gehen wir unseren Weg gemeinsam weiter. Er begleitet, unterstützt und fordert mich noch immer. Er ist da. Immer. Und dafür bin ich unendlich dankbar!

20170626_121832

Flashs Botschaft

Um seine Botschaft zu lesen, klicke einfach auf das Bild